Die wichtigsten Fragen rund um Icon

Wie sind die Erfahrungen mit Icon? Kann Karies wirklich nachhaltig gestoppt werden?

Icon und die Methode der Kariesinfiltration sind Gegenstand zahlreicher internationaler Studien, die bisherigen Ergebnisse sind sehr positiv.

Studien namhafter Universitäten belegen die Wirksamkeit des Prinzips der Kariesinfiltration, Unabhängige Laborstudien hierzu gibt es bereits seit dem Jahre 2000.

Obwohl Icon erst seit April 2009 für den Zahnarzt erhältlich ist, wird die praktische Anwendung des Produkts seit über zwei Jahren auch in klinischen Studien an Patienten getestet. Für diesen Zeitraum ist die Wirkung belegt. Die Ergebnisse lassen zudem sehr optimistische Rückschlüsse auf einen längerfristigen Stopp der Karies zu.

Die Tests wurden dabei in vielen Ländern durchgeführt. So wurden unter anderem Studien in Grönland und Kolumbien begonnen.

Aufgrund der besonders hohen Kariesraten in diesen getesteten Bevölkerungen, lässt sich schließen, dass Icon in Ländern mit guten Mundhygienebedingungen (z. B. Deutschland) besonders gut funktioniert.

Ergebnisse aus diesen Studien zeigen, dass beginnende Karies mit Icon über längere Zeiträume gestoppt werden kann.

Für welche Einsatzzwecke ist Icon geeignet?

Mit Icon kann beginnende Karies sowohl in den Zahnzwischenräumen als auch auf den sogenannten Glattflächen behandelt werden - ohne zu bohren. Hierfür werden dem Zahnarzt zwei unterschiedliche Behandlungssets angeboten: „approximal“ (für die Anwendung im Zahnzwischenraum) und „vestibular“ (für die Anwendung auf der Glattfläche eines Zahnes).

Ersetzt eine Behandlung mit Icon grundsätzlich den Bohrer?

Bei weit fortgeschrittener Karies kann Icon nicht mehr angewendet werden. Dies gilt insbesondere für eine Karies, die sich bereits als Loch im Zahn darstellt. Hier wäre dann nach wie vor eine klassische Füllungsbehandlung mit Bohren erforderlich.

Die Behandlungsmethode der sogenannten „Kariesinfiltration“ mit Icon funktioniert bei Karies im Anfangsstadium. Wird eine Karies also frühzeitig entdeckt, wozu regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beitragen, kann sie mit Icon ohne Bohren behandelt werden.

Icon ist dabei für Befunde geeignet, die im Röntgenbild einen leichten Kariesfortschritt aufweisen, für die es bisher keine angemessene Behandlungsmethode gab. Ihr Zahnarzt wird das genaue Anwendungsgebiet mit Ihnen besprechen.

Die Therapie mit Icon greift da ein, wo dem Zahnarzt bisher ein geeignetes Behandlungsmittel gefehlt hat und er nur hilflos zusehen konnte, wie sich die Karies weiter verschlimmerte bis eine Füllung notwendig wurde. Icon verschiebt damit eine notwendige Füllungsversorgung um viele Jahre.

Ist Icon ein Produkt, das in jeder Zahnarztpraxis eingesetzt wird? Kann ich das Produkt auch bei meinem Zahnarzt anfragen?

Icon ist seit April 2009 erhältlich. Viele Zahnärzte arbeiten bereits mit dem Produkt, sodass Icon bereits flächendeckend über das Bundesgebiet in den Praxen zum Einsatz kommt.

Da nicht jede Praxis das Produkt bezieht, ist es zu empfehlen, seinen Zahnarzt einfach nach der Behandlungsmethode der Kariesinfiltration mit Icon zu befragen.

Ist die Behandlung mit Icon schmerzhaft?

Icon ermöglicht eine schmerzfreie Behandlung beginnender Karies, Ohne Bohren, ohne Betäubungsspritze.

Um Icon in den Zahnzwischenräumen anzuwenden, müssen die Zähne lediglich mit einem Zahnkeil etwas separiert werden. Dies wird von den bislang behandelten Patienten als leichter Druck beschrieben.

Icon wurde in einer klinischen Studie auch an Kindern und Jugendlichen angewandt. Die Teilnehmer der Studie berichteten dabei nicht über Schmerzen.

Wird die Behandlung mit Icon von der Krankenkasse übernommen? Was kostet eine solche Behandlung?

Die Behandlung mit Icon ist eine Leistung, die - Stand heute - von den Krankenkassen noch nicht übernommen wird.

Den Preis für eine Behandlung bestimmt letztendlich der Zahnarzt. Eine Behandlung wird in der Regel etwas über € 100 kosten. Über Jahre gesehen ist eine solche Investition jedoch gut angelegt, da eine herkömmliche Füllung nach Bohren die Lebensdauer eines Zahns verkürzt und somit oft kostspielige Maßnahmen, wie z. B. den Einsatz eines Zahnimplantats, nach sich zieht.

Ist Icon gleichzusetzen mit einer herkömmlichen Füllung?

Icon ist nicht gleichzusetzen mit einer herkömmlichen Füllung, da diese immer bedingt, dass vorher entsprechend gebohrt und auch gesunde Teile des Zahns entfernt werden müssen.

Die neuartige Methode der Kariesinfiltration mit Icon ermöglicht es dagegen, die gesunde Zahnsubstanz zu erhalten.

  • Mit Icon kann beginnende Karies behandelt werden, ohne zu bohren.
  • Die Lebenserwartung des Zahnes wird so erhöht.
  • Schonende Behandlung in nur einer Sitzung.